Als Tesla-Fahrer 400 Euro zusätzlich dank THG-Quote

Als Tesla-Fahrer 400 Euro zusätzlich dank THG-Quote

Seit 2022 können Tesla-Fahrer mit ihrem E-Auto Geld verdienen – mit der THG-Quote. Um was es sich dabei handelt und wie Sie profitieren können, finden Sie hier heraus.

Seit Anfang 2022 gibt es für E-Auto-Fahrer die Möglichkeit, mit ihrem Fahrzeug Geld zu verdienen; das Stichwort heißt dabei THG-Quote. Um was es sich dabei handelt und wie Sie profitieren können, finden Sie hier heraus.

Was ist die THG-Quote?

Die THG-Quote (Treibhausgasminderungsquote) ist ein 2015 eingeführtes energiepolitisches Instrument und Teil des sogenannten Emissionshandels. Kurz gesagt heißt das: Es gibt ein festes (jährlich kleiner werdendes) Budget an Ausstoßrechten für klimaschädliche Gase. Unternehmen, die solche Gase emittieren wollen, müssen sich die entsprechenden Rechte kaufen bzw. untereinander handeln.

Schon länger ist es so, dass klimafreundliche Unternehmen ihre nicht benötigten Rechte an „dreckigere” Unternehmen verkaufen, auch Tesla hat damit bereits ordentlich Gewinn gemacht. Seit diesem Jahr aber können auch Privatpersonen an diesem Handel teilnehmen, vorausgesetzt sie sind Halter eines reinen Elektroautos (Eintrag „Elektro” im Feld P.3 des Fahrzeugscheins). Hybrid-Fahrzeuge dagegen sind nicht berechtigt.

Wie viel können Tesla-Fahrer bekommen?

In der Theorie können Käufer und Verkäufer einen Preis für die Rechte frei aushandeln. Praktisch sieht es aber so aus, dass spezialisierte Anbieter gegen eine Provision die Rechte von vielen Privatleuten sammeln, beim Umweltbundesamt zertifizieren lassen und anschließend in großen Mengen an interessierte Unternehmen verkaufen. Das reduziert den Aufwand für beide Seiten erheblich.

Einer dieser Anbieter, der eine besonders einfache Abwicklung und einen Provisionssatz deutlich unter Marktdurchschnitt anbietet, ist Elektrovorteil.de. Hier können Sie als Tesla-Fahrer bis zu 400 Euro jährlich bekommen. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist eine Kopie ihres Fahrzeugscheins hochzuladen.

Worauf gilt es zu achten?

Eigentümer der THG-Quote ist stets der Fahrzeughalter, was über den Fahrzeugschein verifiziert wird. Im Moment muss nicht nachgewiesen werden, dass man mit dem Fahrzeug auch tatsächlich gefahren ist oder es geladen hat – gut möglich aber, dass sich das in Zukunft ändert. Wichtig: Die Quote kann nur einmal pro Jahr verkauft werden und ist ans Fahrzeug gebunden. Wenn Sie also einen Gebrauchtwagen erworben haben und der Voreigentümer seine THG-Quote bereits verkauft hat, müssen Sie bis zum nächsten Jahr warten, bevor Sie Ihren Anspruch wieder geltend machen können. 

Auch als Halter anderer Elektrofahrzeuge wie Transporter, Busse oder LKW sind Sie THG-Quoten-berechtigt. Elektrovorteil verkauft auch in diesem Fall Ihre Prämie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

GRATIS VERSAND AB 50 EUR

Ab einem Einkaufswert von 50 EUR ist der Versand innerhalb Deutschlands und Österreichs gratis.

Zum Newsletter anmelden

Aktionen und neue Produkte für Ihren Tesla direkt in Ihr Postfach.